Einleitung
Ziel der Ausstellungskonzeption ist es, eine Diskussion über den Verlust des bildhaften Denkens in der Architektur anzuregen. Das Ausstellungskonzept steht im Zusammenhang mit dem Projekt "Das Berliner Stadtschloss, Vorschlag für eine moderne Ostfassade". Aus einem dahinschwebenden Blütenfeld erhebt sich das Portal einer neuen Ostfassade des wiederaufgebauten Stadtschlosses. Die Installation verkörpert eine neue Verbindung von Architektur und bildender Kunst. Wir konstatieren, dass dem Beschluss des Bundestages vorn 04.07.02, ob bewußt oder unterbewußt, der Wunsch nach einem neuen bildhaften Denken in der modernen Architektur zugrunde liegt. Mangels konkreter Vorstellung, wie eine solche Architektur aussehen könnte, wurde auf ein historisches Modell zurückgegriffen, um den Stadtraum zu heilen. Die Rekonstruktion kann jedoch nicht die Zukunft der europäischen Stadt sein.
Gesichtslose Abstraktion muß durch ein bildhaftes Denken ersetzt werden, dass die Grundkategorien menschlicher Erfahrung spiegelt und die Funktion integriert.